Umweltbonus-Anträge im Fokus: Auswirkungen des Förderstopps auf Elektrofahrzeug-Initiativen

Im Dezember 2023 stellte die Bundesregierung schriftliche Anfragen zur Anzahl der eingegangenen Umweltbonus-Anträge für Elektrofahrzeuge im Wahlkreis 199. Bis zum Antragsannahmestopp am 17. Dezember 2023 verzeichnete das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) 18.478 Anträge aus Rheinland-Pfalz. Spezifische Daten nach Wahlkreisen liegen dem BAFA jedoch nicht vor. Die Mittel für das Jahr 2023 sind bereits ausgeschöpft und erfordern zusätzliche Finanzierung. Für das Jahr 2024 sind 209 Millionen Euro vorgesehen, doch der Förderstopp könnte Auswirkungen auf die Mittelallokation haben.

Alle bereits zugesagten Förderungen bleiben unberührt und werden weiterhin wie geplant ausgezahlt. Allerdings erfordert die vollständige Ausschöpfung der Mittel für das Jahr 2023 zusätzliche finanzielle Mittel, die allein durch Umschichtungen im Klima- und Transformationsfonds gewonnen werden konnten.

Das könnte Sie auch interessieren